Hochschule Niederrhein - page 25

Regionale Transfereffekte der Hochschule Niederrhein
22 Rüdiger Hamm und Johannes Kopper
Rolle als an Fachhochschulen, wo die Personaldecke im wissen-
schaftlichen Bereich „dünner“ ist. Mit der zunehmenden Fokussie-
rung von Fachhochschulen auf die anwendungsbezogene Forschung
ist jedoch von einem Bedeutungszugewinn dieses Transferkanals
auch für den Hochschultyp „Fachhochschule“ auszugehen.
32
Die in
der Hochschulforschung gewöhnlich befristeten Verträge für wissen-
schaftliche Mitarbeiter fördern den Wissenstransfer über diesen Ka-
nal. Der größte Effekt auf den Wissenstransfer ist dann zu erwarten,
wenn Wissenschaftler, die in der privaten Wirtschaft eine Anstellung
finden, dort einer Forschungs- oder Entwicklungstätigkeit nachge-
hen. Hierbei ist der Anteil der aus Universitätseinrichtungen aus-
scheidenden Mitarbeiter, die im Zielsektor in der Forschung und
Entwicklung arbeiten, höher als bei denen, die von einer For-
schungseinrichtung einer Fachhochschule ausscheiden.
33
32
Vgl. Schmoch et al. 2000, S. 52.
33
Vgl. Schmoch et al. 2000, S. 62.
1...,15,16,17,18,19,20,21,22,23,24 26,27,28,29,30,31,32,33,34,35,...128
Powered by FlippingBook