Hochschule Niederrhein - page 17

Regionale Transfereffekte der Hochschule Niederrhein
14 Rüdiger Hamm und Johannes Kopper
Personalausgaben:
Die Personalausgaben der Hochschule sind die
Einkommenszahlungen an die Hochschulmitarbeiter. Wird davon
ausgegangen, dass die meisten Mitarbeiter ihren Wohnsitz in der
Standortregion der Hochschule haben, so wird auch der größte Teil
des ausgezahlten Einkommens in eben dieser verausgabt. Dadurch
kommt es – beispielsweise im regionalen Einzelhandel oder Hand-
werk – zu einer Steigerung der Umsätze. Diese Umsatzsteigerungen
wiederum führen zu zusätzlicher Wertschöpfung, zur Entstehung von
Einkommen und zur Sicherung von Arbeitsplätzen in der Region,
wobei dieser Effekt umso höher ausfallen wird, je mehr Mitarbeiter
vor Ort wohnen und je höher der Anteil ihres Einkommens ist, den
sie in der Region ausgeben.
11
Sachausgaben:
Für ihren laufenden Betrieb benötigt eine Hochschu-
le Vorleistungen, sie muss Sachausgaben tätigen. Einen Teil dieser
Vorleistungen kauft die Hochschule in ihrer Standortregion ein. Dies
führt ebenfalls zu Umsatz-, Wertschöpfungs- und Einkommensstei-
gerungen in der Region und trägt somit zur Sicherung von regionalen
Arbeitsplätzen bei. Dabei sind diese Wirkungen umso höher, je hö-
her die Ausgaben für Sachmittel sind und je größer der Anteil der
Sachmittel ist, der von der Hochschule regional nachgefragt wird.
12
Investitionsausgaben:
Werden an der Hochschule Gebäude oder
Anlagen errichtet, erneuert oder erweitert, wird von Investitionsaus-
gaben gesprochen; auch Erhaltungsmaßnahmen an den Gebäuden
oder Anlagen werden den Investitionen zugerechnet. Die dadurch
angestoßene Wirkungskette ist mit der der zuvor beschriebenen
Sachausgaben vergleichbar. Ihre Stärke hängt vom Gesamtumfang
der Investitionsausgaben ab und vom Auftragsvolumen, das von der
Hochschule an regionale Unternehmen vergeben wird.
13
11
Vgl. Hamm / Wenke 2001, S. 15.
12
Vgl. Hamm / Wenke 2001, S. 16.
13
Vgl. Hamm / Wenke 2001, S. 16; Spehl et al. 2005, S. 6f.
1...,7,8,9,10,11,12,13,14,15,16 18,19,20,21,22,23,24,25,26,27,...128
Powered by FlippingBook