Zukunftsprojekte
IKAREUM –
Zukunftsprojekte
der Stadt Anklam
D
amals wie heute hat die städtebaulich-
räumliche Ordnung und Funktionalität
Einfluss auf die gesellschaftliche und individu-
elle Lebenswelt der Bürger. In den Tagen der
Hanse war den wohlhabenden Stadtbürgern
daran gelegen, ihrer Macht durch prunkvolle
hanseatische Giebelhäuser Ausdruck zu verlei-
hen. Insbesondere um den Markt standen einst
beeindruckende Giebel- und Bürgerhäuser.
Doch nach dem Zweiten Weltkrieg war „die Ruine der Nikolaikirche im Zentrum der
Hansestadt Anklam eines der wenigen erhaltenen Zeugnisse aus der 750 Jahre zurück-
liegenden Gründungszeit Anklams.“
20
Als Ruine blieb die
Kirche „45 Jahre ungenutzt und soll nun wieder aufgebaut
werden. Das Ikareum ist ein Projekt für den Wiederaufbau
unter einer mit demLilienthal-Museum verbundenen thema-
tischen Zukunft. Ist das Museum vor allem dem Techniker
Lilienthal gewidmet, wird sich das Ikareum mit dem uralten,
weit über seine Verwirklichung hinausgehenden Symbolge-
halt des Menschenflugs befassen.“
21
So bleiben die folgenden
Worte von Peter Kielmann wahr: „Auf den Buchseiten der
Chronik unserer Stadt steht das Schicksal der Stadt neben
dem Schicksal der Nikolaikirche. Das war in der Vergangen-
heit so und wird es auch in Zukunft bleiben.“
22
Im Zuge der anstehenden Bauvorhaben von der Markt-
Archiv Museum im Steintor
28
1...,18,19,20,21,22,23,24,25,26,27 29,30,31,32,33,34,35,36,37,38,...40