Otto Lilienthal
Otto Lilienthal –
Anklam als Geburtsort
der Luftfahrt
Am 11. August 1896 meldet die Berliner „Volkszeitung“: „Der
Ingenieur Otto Lilienthal, der bekannte Erfinder eines Flug-
apparates, ist… bei einem Flugversuch in der Nähe von
Rhinow tödlich verunglückt. Lilienthal stürzte mit seinem
Apparat von der Höhe, von der aus er seine Flugversuche
zu unternehmen pflegte, herab und blieb mit schweren Ver-
letzungen auf dem Flecke liegen. Man schaffte den Verun-
glückten sobald als möglich nach Berlin in die königliche
Klinik. Aber die Kunst der Ärzte vermochte ihm nicht mehr zu helfen, schon um 6 Uhr
gestern Nachmittag starb er an seinem Bruch der Wirbelsäule und schweren inneren
Verletzungen.“
18
Der große Pionier der Flugzeug-Entwicklung, Otto Lilienthal,
wurde 1848 in Anklam geboren. Seine Arbeiten führten zur
Verwirklichung des Motorflugs durch die Gebrüder Wright.
Anlässlich des Jubiläums „100 Jahre Menschenflug“ im Jahre
1991 wird das Otto-Lilienthal-Museum im Rahmen einer Fest-
woche dann im Gebäude des ehemaligen Heimatmuseums
übergeben. Anklamgibt sich den Beinamen „Lilienthalstadt“
18a
.
Mit dem Lilienthal-Museum
ist es gelungen in Anklam
einen Ort zu schaffen, an dem
die vielseitige Persönlich-
keit Lilienthals und sein pro-
duktives Leben präsentiert
werden können.
24
1...,14,15,16,17,18,19,20,21,22,23 25,26,27,28,29,30,31,32,33,34,...40