Backsteingotik
Steintor – Backsteingotik
G
ewaltige Kirchen, prachtvolle Rat- und Bürgerhäuser, mächtige Wallanlagen und
Stadttore künden von der florierenden Hansezeit im Norden Deutschlands. Zeugnisse
des Reichtums und der Macht dieser Zeit überdauern bis heute in strahlend rotemBackstein.
In Kooperation mit dem Deutschen Verband für Wohnungswesen, Städtebau und Raum-
ordnung e.V. sowie mit dem Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen
förderte die Deutsche Stiftung Denkmalschutz die Vernetzung der europäischen Perlen der
Backsteingotik im Projekt Europäische Route der Backsteingotik. Eine dieser Perlen ist seit
Jahrhunderten das Steintor. Es ist ein Wahrzeichen der Stadt Anklam. „Als ‚porta lapidea‘
wird es 1404 erstmals im Stadtbuch genannt“
13
, und war vermutlich das erste aus Steinen
erbaute Stadttor Anklams. Die spitzbogig schließende Durchfahrt bildete lange Zeit den
Eingang zur alten und einst mächtigen Hansestadt Anklam. Mit seiner überragenden Größe
von 32 Metern und mit dem fein gegliederten Giebel sollte der sechsgeschossige Massivbau
außerdem jedem Fremden, der sich der Stadt näherte, die Macht und den Wohlstand des
Ortes ankünden. Das Steintor ist das einzig erhaltene Stadttor von den insgesamt sechs
Stadttoren der mittelalterlichen Befestigungsanlage Anklams. Es ist neben den Stadt-
kirchen das wohl bedeutendste Baudenkmal der Stadt. Es wurde vermutlich schon um 1250
angelegt und war ursprünglich nur halb so hoch. Um 1450
stockte man es auf seine jetzige Höhe auf. Zwischenzeitlich
diente es auch als Stadtgefängnis. 1986 wurde das Stein-
tor mit erheblichem denkmalpflegerischem Aufwand zum
Museum ausgebaut und drei Jahre später erstmals für die
Besucher geöffnet. Für das Regionalmuseum und dessen
ausführliche Ausstellung zur Hansegeschichte Anklams gibt
es sicherlich keinen besseren Ort als das aus der Hansezeit
stammende Steintor.
13
Wilfried Hornburg, Die Reihe Archivbilder Anklam, Sutton Verlag GmbH, 2001, S. 16.
18
1...,8,9,10,11,12,13,14,15,16,17 19,20,21,22,23,24,25,26,27,28,...40