SCHLÄUCHE
Autogen-, Bau-,
Förderschläuche
Bau-, Förder- und Schwimmschläuche
HELIFLAT H-PVC
Gruppe 73
Beschreibung
s "AU UND )NDUSTRIESCHLAUCH MITTEL
SCHWERE !USFàHRUNG
s 2AUMSPAREND BEI ,AGERUNG 4RANS
PORT UND !NWENDUNG
s !U”EN ROT INNEN SCHWARZ
Einsatzbereiche
s $RUCKSCHLAUCH FàR DIE "E UND %NT
WËSSERUNG IN DER ,ANDWIRTSCHAFT IM
"AUWESEN IN DER )NDUSTRIE SOWIE IN
DER %NTSORGUNG
Technische Angaben
s "AU UND )NDUSTRIEFLACHSCHLAUCH AUS
EINEM 7EICH 06# "5.! 'EMISCH
MIT HOCHWERTIGER 0OLYESTER 'EWEBE
EINLAGE
s +ALIBRIERTE $URCHMESSER UND NAHT
LOSE 3EELE MITTIG MIT 0OLYESTERFËDEN
VERSTËRKT !NZAHL DER +REUZGEWEBE
FËDEN UND ,ËNGSFËDEN SIEHE u4ECH
NISCHE $ATENh
s 3EHR LEICHT HOHE "ELASTBARKEIT
s "ETRIEBSTEMPERATUR n ª# BIS ª#
().7%)3
7IR VERWEISEN NOCHMALS AUF DAS RICHTIGE
%INBINDEN VON &LACHSCHLËUCHEN WIE IM 0ROSPEKT
AUFGEZEIGT %INE 'ARANTIELEISTUNG WIRD NUR BEI "E
ACHTUNG DIESER 6ORSCHRIFT àBERNOMMEN
HINWEIS: Beim Einbinden des Flach-
schlauches muss der Endstutzen glatt
und ohne scharfe Kanten sein. Außer-
dem muss der Schlauch außen unter
den Bandschellen durch ein zweites
Schlauchstück gegen Einschneiden ge-
schützt werden. Falls der Schlauch im
Inneren verletzt wird, kommt es zu
Blasenbildung und der Schlauch wird
dadurch unbrauchbar.
RICHTIGE EINBINDUNG
FALSCHE EINBINDUNG
Technische Angaben
)NNEN Π"ETRIEBS
0LATZ
'EWICHT
3TANDARD
!RTIKEL .R
DRUCK
DRUCK
LIEFERLËNGEN
MM
BAR
BAR
G M
M
Heliflat H-PVC
!NDERE $IMENSIONEN AUF !NFRAGE
4ECHNISCHE $ATEN WURDEN ERMITTELT BEI
ª# 5MGEBUNGSTEMPERATUR
T
259
Stünings Krefeld 2903/Heliflex
1...,249,250,251,252,253,254,255,256,257,258 260,261,262,263,264,265,266,267,268,269,...328